Wie schaffe ich den Einstieg ins E-Mail-Marketing?

E-Mail-Marketing ist die wichtigste Internet-Marketing-Massnahme! Kein erfolgreicher Marketer, kein grosser Konzern, der nicht mit E-Mail-Marketing arbeitet. Mit dieser Marketing-Methode sind Sie unabhängig von Suchmaschinen. Kontaktieren Sie die Konsumenten, wann immer Sie wollen.

Was Sie brauchen

Nennen wir grundsätzlich die wichtigsten Punkte

  • ein tragfähiges Konzept
  • Ideen für die Inhalte
  • ein Design für das Aussehen der E-Mails
  • Professionelle E-Mail-Software

Welchen E-Mail-Typ Sie verwenden können

  • Variante 1
    Der Text des kompletten Beitrages ist in der E-Mail.
  • Variante 2
    Die E-Mail beinhaltet nur die Beschreibung eines Beitrages und ein Link. Der eigentliche Text ist auf einer Webseite.
  • Variante 3
    Eher selten ist der Versand einer PDF-Datei. Vorteil: PDF-Datei lassen sich sehr gut gestalten.
  • Variante 4
    Sie kündigen per E-Mail lediglich an, wo es eine Tondatei oder ein Film mit Ihren Informationen gibt. Diese Methode eignet sich gut, wenn man lieber redet als schreibt.

Zu einem tragfähigen Konzept gehört u.a.

  • Ziele festlegen
    Welches Ziel soll mit dem E-Mail-Marketing verfolgt werden?
  • Inhalt
    Newsletter benötigen eine einfache Struktur, die immer gleich bleibt.
    Welche Themen und Rubriken sollen im Newsletter behandelt werden?
    Werden nützliche Inhalte oder nur Angebote unterbreitet?
    Welche Bestandteile soll ein Newsletter beinhalten?
  • Struktur
    Wie sollen die E-Mails aufgebaut sein?
    Benötigt werden Standardtexte wie Hinweise zum Abonnieren und Abbestellen, für eine Weiterempfehlung, Copyrightvermerke und ein vollständiges Impressum.
  • Archiv
    Sollen die E-Mails langfristig zur Verfügung stehen? Wenn ja, können Sie ein Archiv erstellen, welches langfristig zur Verfügung steht und den Suchmaschinen Inhalte bietet.
  • Redaktionsplan
    Als Herausgeber muss immer Stoff für ein bis drei Newsletter im Voraus vorhanden sein. Dadurch entsteht keine Panik, wenn der nächste Newsletter fällig ist.
  • Quellen
    Wer kann beim Erstellen des Newsletter helfen?
    Welche Quellen können angezapft werden?
    Idealerweise verfügen Sie über mehrere Quellen für interessante Informationen.
  • Vermarktung
    Zentraler Gedanke: Wie soll der Newsletter vermarktet werden?
    Wie kommt man zu Abonnenten?
    Die Vermarktungsstrategie muss im Voraus genau geplant werden.

Und zum Schluss

Weitere Infos erhalten Sie in meinem E-Book oder lassen Sie uns zusammenarbeiten. Ich richte Ihnen alles ein!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.